Zurück zur Übersicht:  

25 Jahre Altbergbauforschung in Wolkenburg

 

Letzte Vorbereitungen vor der EröffnungWir hatten was zu feiern:

Bereits 1977 fanden sich die ersten Interessierten zusammen, um die bergbauliche Vergangenheit der Wolkenburger Region zu erforschen.
1980
wurde unser Verein als Arbeitsgruppe im damaligen Kulturbund gegründet.
1986 konnten bereits die ersten öffentlichen Führungen im Segen Gottes- Erbstolln durchgeführt werden. 

1990 wurde er als Verein nach bundesdeutschem Recht unter dem Namen "Arbeitsgemeinschaft Altbergbau & Geologie Westsachsen e.V."  neu gegründet und stellte sich mit der Aufwältigung der St.Anna- Fundgrube gleich neue Aufgaben.

Inzwischen sind es also schon 25 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit für die Bewahrung und Erforschung der Bergbauzeugnisse des Wolkenburger Reviers geworden.

  

P. Schurmann beim Anschlagen der Bergglocke zur EröffnungUm kurz nach Zehn am Samstag wurde das Vereinsfest mit dem Anschlagen der Bergglocke feierlich eröffnet.   

 

Eröffnung durch Dr. W. Faust, H. Krümmer und M. Och (im Habit)Ein bißchen Reden muß sein, auch wenn unser Vorsitzender Dr. W. Faust sich bemühte, die 25 Jahre in möglichst wenigen Worten zusammenzufassen...  

 

Musik, das leibliche Wohl und vieles Interessante lockten viele Besucher an.Danach war das Fest eröffnet und wir freuen uns, daß trotz der Wetterkapriolen der vorausgegangenen Tage doch viele den Weg zu uns gefunden haben. Und während sich eine Gruppe besonders Interessierter Besucher auf den Rundweg um den Ullersberg machte, kürzten die anderen den Weg ab und landeten gleich im Festzelt... 
Fotoausstellung mit Bildern aus den noch nicht für Besucher zugänglichen Teilen des BergwerksBekanntlich steht hinter jedem großen Mann auch eine große Frau. Stellvertretend für alle, die uns auch in diesem Jahr unterstützt haben, sei deshalb diesmal ganz besonders unseren Frauen gedankt, die nicht nur den Bergbauspleen ihrer Männer geduldig ertragen, sondern uns in den fünfundzwanzig Jahren immer wieder tatkräftig unterstützten. Auch diesmal natürlich.

 
Besuchen Sie uns doch auch einmal !

 
zurück nach oben: